Wolfgang Hebold, unser neuer Bezirksvorsitzender, zu den jüngsten Terroranschlägen: - AfD Berlin-Neukölln

Wolfgang Hebold, unser neuer Bezirksvorsitzender, zu den jüngsten Terroranschlägen:

Im Gedenken an die Opfer der islamischen Anschläge von Barcelona – so beginnen sie heute wieder, die Erklärungen der meisten anderen Parteien und der Presse. Und ja, auch wir, die Mitglieder des Vorstands der AfD Neukölln, gedenken der 13 Toten von gestern in Barcelona.
Aber unser Gedenken bleibt nicht bei den Ermordeten stehen. Unser ist ein Gedenken, das in Gedanken den nächsten möglichen Anschlag erahnt und endlich ein Ende verlangt. Es ist ein Gedenken in Zorn; Zorn über Politiker, die untätig der Ideologie der Mörder weiter den Weg ebnen werden. Es ist ein Gedenken in Wut; Wut über jene, die noch immer verbreiten, die Morde hätten mit dem Islam nichts zu tun. Es ist ein politisch motiviertes Gedenken. Im Interesse der möglichen nächsten Opfer fordern wir, den Mördern und ihren ideologischen Helfern entgegenzutreten. Die Religion der Mörder ist kein Teil unseres Landes und darf es nicht werden. Sonst werden wir immer wieder nur demnächst der nächsten Toten gedenken.

print

AFD BUNDESWEIT

Wahlen-2017

NEWSLETTER

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an!

SPENDEN

Unterstützen Sie uns mit einer Spende! Vielen Dank!

Facebook